Glossar der Zustellbranche

Unadressierte Zustellung

Zustellung von Medien ohne bestimmte Empfängeradressen, die i.d.R. an alle Gebäude innerhalb eines Zustellbezirks zu verteilen sind (Gegenteil von adressierter oder teiladressierter Zustellung). Zur Mediengattung gehören z. B.: Flyer, Prospekte, Werbung, Broschüren, Kataloge, Anzeigenblätter, Wochenblätter, Gratiszeitungen, Wochenzeitungen - die nicht an Abonnenten zugestellt werden, Infoblätter, Infobroschüren, unadressierte Gemeindeblätter etc.

Unfallverhuetung

Zum Thema Unfallverhütung siehe den Artikel Arbeitssicherheit/Zustellerausrüstung.

Unzustellbarkeit

Eine Sendung kann nicht zugestellt werden. Z. B. Wegzug eines Empfängers bei der adressierten Zustellung. Diese Sendung wird an das Zustellunternehmen zurück gegeben und eine Information erfolgt vom Zusteller an das Zustellunternehmen (Nachzulesen unter Zusteller-Tipps & Tricks: Retouren und Nachlieferungen auf www.zustellerkom.de)

Urlaub

Urlaubsanspruch und -regelungen sind Gegenstand des mit einem Zustellunternehmen geschlossenen Arbeitsvertrags. Zustellunternehmen honorieren teilweise die eigenständige Suche einer Vertretung bei Urlaub eines Zustellers - Vertretungen sind dem Zustellunternehmen zu melden, damit alle Formalitäten zur Anstellung rechtzeitig geklärt werden können


Der Zustellerjob: Geld verdienen, Wünsche erfüllen;  eine neue Existenz aufbauen; der Einstieg ins Berufsleben;  Tag- oder Nachtzustellung, flexible Arbeitszeiten; ein Job an der frischen Luft, Arbeit mit Fitness verbinden. Bewerben ganz einfach.


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, heißt das für uns, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.